Schweinefleisch Chop Suey

Und noch ein weiterer Klassiker den wir aus asiatischen Restaurants kennen, das Schweinefleisch Chop Suey. Nach eigenem Geschmack nachempfunden, kommt es schon sehr nahe ran.

Zutaten:
300 g Schweinefilet đŸ·
150 g Bambussprossen
150 g Mungbohnenkeimlinge
1 Zwiebel 🧅 
2 cm Ingwer 
3 Knoblauchzehen 🧄 
3 FrĂŒhlingszwiebeln
1 Karotte đŸ„• 
1 rote Paprika 
1 grĂŒne Paprika đŸ«‘ 
6 braune Champignons 
2 EL helle Sojasoße 
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Sesamöl
1 Eiweiß đŸ„š
2 EL SpeisestĂ€rke 

Zubereitung:
Das Schweinefilet in dĂŒnne Streifen schneiden und zusammen mit einer gehackten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, der Sojasoße, den Chiliflocken, dem Sesamöl, dem Eiweiß und der SpeisestĂ€rke in eine SchĂŒssel geben und gut miteinander vermengen. Das Fleisch abdecken und die Marinade eine halbe Stunde ziehen lassen. 

In der Zwischenzeit FrĂŒhlingszwiebeln, Zwiebel und Paprika in grobe StĂŒcke schneiden, die Champignons vierteln, die Karotte in feine Julienne und die beiden Knoblauchzehen fein hacken. Die Bambussprossen abtropfen lassen. Die GemĂŒsesorten separat zur Seite stellen.

Das Fleisch mit dem Knoblauch, dem Ingwer und der Zwiebel in heißem Öl in einer Pfanne oder Wok nach und nach anbraten, bis es eine schöne BrĂ€unung bekommt, dann heraus nehmen. 

Nun die Karotten, die Champignons und die Paprika erst anbraten, dann mit etwas Wasser (ca. 3-4 EL) bei geschlossenem Deckel gar werden lassen. Die FrĂŒhlingszwiebeln, Bambussprossen und die Mungobohnen dazugeben, kurz garen lassen und zum Schluss das Fleisch wieder hinzufĂŒgen. 

Wer möchte kann das Gericht mit etwas Curry, Koriander, Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken und verfeinern.